Über die Vielseitigkeit unseres Teams

Wie SHA auf die richtigen Bohnen kam

Die „Sehnsucht“ nach dem schwarzen Wachmacher kennt wohl jeder Büroangestellte – Architekten sind da keine Ausnahme. Und wenn bei SHA einer in die Runde fragt: „Will jemand Kaffee?“, sagen wir nicht Nein. Denn zu unserem Kaffee haben wir ein ganz besonderes Verhältnis. Aber von vorn…

Unsere Bohnen beziehen wir vom KaffeeLoft. Das ist eine kleine, feine Rösterei & Akademie für Spezialitätenkaffee in Dortmund. Für den Kaffee haben wir uns zum einen wegen des tollen Geschmacks entschieden, denn Inhaber Daniel Strehlau und seine Frau Steffi setzen sich mit dem KaffeeLoft für Spitzenqualität, das traditionelle Handwerk und die perfekte Zubereitung ein.

Steffi? Ja, die „SHA“-Steffi. Sie ist ein weiterer Grund, warum wir als Dortmunder Familienunternehmen ein anderes Dortmunder Familienunternehmen unterstützen. Als Architektin ist Steffi Strehlau für unser Büro 25 Stunden in der Woche im Einsatz. In der restlichen Zeit unterstützt sie ihren Mann in der Kaffeerösterei, wann immer es möglich ist. Die beiden haben ihre Leidenschaft für Genuss zum (Neben-) Beruf gemacht.

Daniel hatte ursprünglich Jura studiert. Doch irgendwann wurde ihm klar, dass er als Anwalt nicht glücklich werden würde.

Das erste Staatsexamen hat er noch gemacht, parallel dazu aber schon einen Businessplan für eine eigene Rösterei ausgearbeitet. Für den Traum, selbst ein hochwertiges Genussmittel herzustellen und die Begeisterung für guten Kaffee weiterzugeben.

Schnell kristallisierte sich heraus, dass Daniel und Steffi auf die Karte „Rösterei“ setzen wollen. Während Daniel sein Jurastudium nicht weitergeführt hat, ist Steffi SHA zum Glück erhalten geblieben. Durch sie haben wir die aufregende Zeit der Gründung hautnah mitbekommen. Und dann relativ schnell entschieden: Diesen tollen Kaffee wollen wir auch im Büro trinken! „Es freut uns natürlich sehr, dass die Bohnen aus dem KaffeeLoft auch bei SHA in der Kaffeemaschine landen. So sind beide Arbeitswelten aufs Beste miteinander verbunden“, sagt Steffi lachend.

Sie ist übrigens seit 2017 bei SHA. Ihr Schwerpunkt im Architekturbüro liegt im Entwurf, in der Mitarbeit an Wettbewerben und in der Erarbeitung von Konzepten und Machbarkeitsstudien.

Zurück zum Kaffee: Das KaffeeLoft setzt auf das traditionelle Trommelröstverfahren. Dabei werden die Bohnen langsam und schonend geröstet, um das maximale Aroma herauszukitzeln. Davon kann man sich in den Räumlichkeiten in der Hannöverschen Straße selbst überzeugen. Oder direkt bei SHA einen Termin vereinbaren. Denn wenn Sie nun Lust auf einen guten Kaffee haben, kommen Sie doch mal auf eine Tasse bei uns vorbei, um Ihr Bauvorhaben zu besprechen. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Weiterführende Links

KaffeeLoft 01
KaffeeLoft 04
KaffeeLoft 03
KaffeeLoft 05
KaffeeLoft 02