Architektur für Baumärkte und den Baustoffhandel

Verkaufsflächen, Warenanlieferung und -präsentation

Die Anforderungen an die Architektur für Baumärkte und Baustoffhandlungen sind groß. Es gilt, sowohl funktionale und übersichtliche Verkaufsflächen zu planen als auch die Infrastruktur des Objekts auf eine optimale Warenanlieferung auszulegen und so die Logistik zu optimieren. Moderne Verwaltungs- und Sozialräume, Beratungszonen, Freilager und Außenausstellungsflächen denken wir mit. Dabei entstehen nicht nur Baufachmärkte, sondern beispielweise auch Gartencenter für anspruchsvolle Profi- und Endkunden. Mit mehr als 90 Jahren Erfahrung und zahlreichen Projekten für die unterschiedlichsten Branchen neben dem Baustoffhandel verfügen wir über das nötige Fachwissen und genügend Erfahrung, um Ihnen als Bauherr als kompetenter Partner zur Seite zu stehen.

Gemeinsam mit unseren Auftraggebern entwickeln wir stets individuelle, attraktive und funktionale Entwürfe und Konzepte. Denn auch wenn bei der Architektur von Holz- und Baustoffzentren praktikable Aspekte eine zentrale Rolle spielen, so sind die großen Gebäude eben auch weithin sichtbar. Deswegen ist ein attraktives, markantes Erscheinungsbild mit Wiedererkennungswert im Corporate Design des Bauherren für uns ebenfalls von elementarer Bedeutung. Wo es sich anbietet, kommen hier auch Baukastensysteme und die Modulbauweise zum Einsatz, die entsprechend den jeweiligen Bedingungen auf dem Grundstück variabel eingesetzt werden können. Überzeugen Sie sich selbst und lassen Sie sich von untenstehenden Referenzen inspirieren.